Liebe Freunde des SchülerCamps,

ehe man sich versieht, ist schon wieder eine ganze Menge Zeit seit dem letzten SchülerCamp vergangen. Gerne denken wir an die spannenden, erlebnisreichen und einzigartigen Tage im Camp zurück – an die strahlenden Gesichter bei der Drachenbootregatta oder der Zirkusaufführung. Der Teamgeist, die Begeisterung, die Lebensfreude und vor allen Dingen der Spaß, den alle bei den einzelnen Projektgruppen wie Camp-Online, Zeitung, Umwelt, Radio und Natur hatten, spricht für sich!

Ganz herzlich möchten wir uns bei allen - Eltern, Betreuern und besonders bei allen Jugendlichen – dafür bedanken, dass das diesjährige SchülerCamp ein voller Erfolg war. Gleichzeitig sagen wir Dankeschön für das positive Feedback und die vielen Einträge im Gästebuch der Homepage. Wir haben jeden einzelnen Eintrag mit großem Interesse gelesen und uns auch intensiv mit jeder Rückmeldung auseinander gesetzt.

Natürlich haben wir inzwischen das Thema „SchülerCamp 2005“ ausführlich besprochen. Nach einer umfassenden Diskussion sowie vielen Gesprächen und Überlegungen sind wir schweren Herzens zu der Entscheidung gelangt, zunächst einmal eine Camp-Pause einzulegen – und zwar aus personellen und auch persönlichen Gründen.

Durch personelle Veränderungen sowie die Schwangerschaft einer führenden Mitarbeiterin, mit der wir uns natürlich freuen, wird unser Team von JÖRG LÖHR Erfolgstraining, gerade 2005 zusätzlich gefordert. Die Campvorarbeiten, die jeweils ca. zwei komplette Monate Arbeitsleistung erforderten und von uns gerne kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden, wären angesichts der personellen Situation in unserem Hause praktisch nicht mehr zu bewältigen – zumal die gewünschten und teilweise geforderten Veränderungen an das Angebot des SchülerCamps noch einen wesentlich höheren Einsatz erfordern würden.

Ein weiterer Grund für die Pause, für die ich herzlich um Verständnis bitte, ist auch die Verantwortung gegenüber meiner eigenen Familie – ich denke hier gerade an unseren, vor kurzem geborenen, „Zwillings-Nachwuchs“, dem ich im kommenden Jahr unbedingt etwas mehr Zeit widmen möchte.

Kümmern werden wir uns – versprochen – natürlich auch weiterhin um viele kleine Erdenbürger. Unser Engagement für den Verein „visions for children e.V.“, mit dem wir Kinder in Krisengebieten unterstützen, wird mit großem Nachdruck und viel Herzblut fortgesetzt.
Vielleicht dürfen wir dabei auf deine oder Ihre wertvolle Unterstützung hoffen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn der innige und herzliche Kontakt, der sich unter anderem auch durch das SchülerCamp ergeben hat, bestehen bleibt und sich unsere Wege noch möglichst häufig kreuzen.


Alles Liebe

Jörg Löhr